Energieeinsatz & Energieverbrauch analysieren

Wesentliche Verbraucher (SEUs) ermitteln

Energieleistungs-kennzahlen (EnPIs) bestimmen

Einsparpotenziale erkennen & SEUs optimieren

Einsparmaß-nahmen festlegen & überwachen

Prozesskette, wie sie von isoportal im ISO Modul ENERGIE realisiert wird.

Startseite » ISO Module » ENERGIE

Energetische Bewertung in Managementsystemen

ISO Modul ENERGIE

Energieverbrauch kontinuierlich verringern

Sie möchten den Energieverbrauch in Ihrem Unternehmen kontinuierlich verringern? Das ISO Modul ENERGIE – als schritt gebendes Element einer Energiemanagement-Software nach ISO 50001 – unterstützt Sie dabei. Mit der Durchführung einer Energiebilanz identifizieren Sie die wesentlichen Verbraucher (SEUs). Mit dieser Erkenntnis können Sie zielgerichtet Energieeinsparmaßnahmen veranlassen.

Die Schritte im ISO Modul ENERGIE

Die oben dargestellte Prozesskette wird in isoportal im ISO Modul ENERGIE realisiert und berücksichtigt Energieeinsatz, Energieverbrauch und Energieeinsparotenzial. Als Nachweis für gesetzliche Forderungen können Sie die energetische Bewertung als Energieaudit im PDF-Format drucken.

Identifizieren Sie die eingesetzten Energieträger

Tragen Sie für den Berichtszeitraum alle eingesetzten Energieträger im Unternehmen ein. Nutzen Sie die Jahresabrechnung des Energieversorgungsunternehmens (EVU) oder erstellen Sie eine Aufstellung für das Kalenderjahr. Unterscheiden Sie die Bezugsarten nach:

  • Zukauf,
  • Eigenerzeugung oder
  • Durchleitung.

Laden Sie aktuelle Dokumente als Nachweise für Audits hoch.

Analysieren Sie den Energieverbrauch im Unternehmen

Erfassen Sie die Energieverbraucher im Unternehmen anhand von Betriebsdaten, Anlagenbeschreibungen oder Typenschildern. Tragen Sie Daten ein, u.a.:

  • Hersteller / Typ,
  • Energieträger,
  • Nennleistung,
  • Betriebsdauer,
  • Baujahr.

isoportal errechnet für Sie aus den Betriebsdaten einen Referenzwert. Diesen können Sie als Schätzung übernehmen oder durch einen genaueren Messwert ersetzen.

Die Ergebnisse stellt isoportal als Liste, sortierte nach dem Verbrauch dar.

Ermitteln Sie die wesentlichen Energieverbraucher (SEUs)

Aus der Energiebilanz in isoportal können Sie ablesen, ob der Erfassungsgrad die Nachweisführung gemäß:

  • Gesetz über Energiediensleitungen (EDL-G)
  • Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV)

erfüllt.

Die wesentlichen Energieverbraucher ermitteln Sie entsprechend der Definition im Managementsystem. Wesentliche Verbraucher sind solche, die eine festgelegte Schwelle am Verbrauchsanteil übersteigen. Durch Verlinkung innerhalb der Auflistung haben Sie schnellen Zugriff auf die SEUs.

Bestimmen Sie die Energieleistungskennzahlen (EnPIs)

Für die identifizierten wesentlichen Verbraucher (SEUs) legen Sie zunächst die Energieleistungskennzahlen (EnPIs) fest. Dies erfolgt, indem Sie für jede SEU die entsprechende energetische Ausgangsbasis (EnB) bestimmen.

Zur Normalisierung der wesentlichen Verbraucher legen Sie als Einflussgrößen die zutreffenden relevanten Variablen und die statischen Faktoren fest. Dazu steht Ihnen in isoportal eine Sammlung möglicher Einflussgrößen zur Verfügung. Die zutreffenden Einflussgrößen wählen Sie einfach durch anklicken aus.

Erkennen Sie Energieeinsparpotenziale und optimieren die die SEUs

Mit Hilfe einer ABC-Analyse ermitteln Sie die Rangfolge möglicher Energieeinsparpotenziale. Dabei besteht die ABC-Analyse aus 3 Bewertungsfaktoren: 

  • Abwärmenutzung: Potenziale zur Wärmerückgewinnung aufgrund bestehender Abwärme;
  • Baujahr/Alter: Mit zunehmendem Alter entfernt sich der Verbraucher von der besten verfügbaren Technik;
  • Einsparideen: Quote möglicher Einsparideen zum Verbraucher.

Energieeinsparmaßnahmen können Sie der Datenbank für Energieeinsparideen entnehmen (optional). Für typische Technologien wie:

  • Beleuchtung,
  • Druckluft,
  • Fahrzeuge,
  • Heizungswärme,
  • Informationstechnologie,
  • Lüftung & Klimatiserung,
  • Kältetechnik,
  • Prozesswärme,
  • Pumpen,
  • Verdichter

sowie gängige Produktionsanlagen liegen  bewährte Energieeinsparideen aus der Praxis vor.

Veranlassen Sie zielgerichtete Energieeinsparmaßnahmen

Die Einsparmaßnahmen zur energetischen Bewertung können Sie in isoportal wie gewohnt dokumentieren, priorisieren und überwachen.

Als verantwortliche Personen tragen Sie die für die Umsetzung und die Prüfung der Wirksamkeit zuständigen Nutzer ein. isoportal informiert diese Personen per E-Mail: 7 Tage vor Ablauf des abgestimmten Termins erhalten diese eine Ankündigung, 1 Tag vorher eine Erinnerung.

In der Aufstellung kennzeichnet isoportal anstehende (gelb) und abweichende (rot) Ereignisse entsprechend farbig.

 

Einfache Umsetzung im ISO Modul ENERGIE

So stellt isoportal für Sie die erforderlichen Informationen zur energetischen Bewertung bereit:

Energetische Bewertung normkonform durchführen - SEU-Messstellen-Plan (Auszug)

Energetische Bewertung normkonform durchführen

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Energetische Bewertung durchführen

Tragen Sie die eingesetzten Energieträger mit Energieeinsatz und Kosten ein.

Erfassen Sie die Hauptverbraucher im Unternehmen mit geschätzen oder gemessenen Verbräuchen.

Ermitteln Sie die wesentlichen Verbraucher (SEUs).

Einsparpotenziale erkennen

Für die identifizierten SEUs ermitteln Sie Einsparpotenziale auf Basis der Kriterien:

  • Abwärmenutzung
  • Baujahr
  • Einsparideen

Mittels ABC-Analyse erhalten Sie die Rangfolge der erkannten Einsparpotenziale.

Berichte als PDF drucken

Energieberichte als Nachweis für Audits oder gesetzliche Forderungen können Sie per Knopfdruck generieren:

  • Energetische Bewertung nach DIN EN ISO 50001
  • Energieaudit nach DIN EN 16247-1 als Nachweisführung  für EDL-G oder SpaEfV
  • Energieeffizienzsystem/ Alternatives System nach SpaEfV

ISO 50001 konforme energetische Bewertung durchführen

Wesentliche Verbraucher (SEUs) optimieren

isoportal unterstützt Sie beim Bestimmen der wesentlichen Verbraucher (SEUs).

Mit der Rangfolge der erfassten Verbraucher (Sortierung nach Verbrauchsanteil) identifizieren Sie einfach die Verbraucher, die den festgelegten Schwellenwert überschreiten.

Energiekennzahl (EnPI) & Ausgangsbasis (EnB) bestimmen

Bestimmen Sie die Energieleistungs-kennzahlen und energetischen Ausgangbasen:

  • Global für das Gesamtunternehmen;
  • Spezifisch für die identifizierten SEUs.

Einflussgrößen berücksichtigen

Legen Sie die Einflussgrößen fest, die die energiebezogene Leistung wesentlich beeinflussen:

  • Statischer Faktor, der sich NICHT routinemäßig ändert mit Einfluss auf die Ausgangsbasis;
  • Relevante Variable, die sich routinemäßig ändert mit Einfluss auf die SEUs.

Compliance nachweisen, Maßnahmen termingerecht umsetzen

Nachweisführung für EDL-G und SpaEfV

Durch Generieren des Energieberichts erhalten Sie die zur Nachweisführung die geforderte dokumentierte Informationen.

Ressourcen

Sie legen für die Einsparmaßnahmen die von der ISO 50001 geforderten Ressourcen „Kosten“ und „Dauer“ fest. (Normalkapitel 6.2.2)

 

Timer

Die für die Umsetzung und die Wirksamkeitsprüfungen festgelegten Personen werden von isoportal automatisch zum abgestimmten Termin via E-Mail informiert bzw. erinnert.